Sternschnuppen....

Zwei


 

 

 

 

Sonntag, 22.04.2012

... wieder ganz besonders...

 

Montag, 23.04.2012

...Du bist bestimmt schon lange auf...angenervt oder total konzentriert...wohl eher diszipliniert....

Wie gern würde ich jetzt an dieser Tür anklopfen...eine sehr Wichtigen Frage einfach als Grund angeben und Dich dann einfach mitnehmen...

...mit Dir gemeinsam aus dem Alltag flüchten, bis Wir das Meer erreicht haben...

Du fehlst mir so unbeschreiblich stark...manchmal so, dass ich merke, auch Dein Herz ruft grad so laut nach meinem..."bilde dir nichts ein" beruhige ich mich dann...

Letzten Dienstag habe ich etwas bekommen...an diesem Tage hat es sich wie Sicherheit angefühlt... Dein strahlen und deine Augen haben deine Sätze unterstrichen...

Eine ECHTE EHRLICHE WARE WARME Begrüßung....sagtest du....und dann kahm mein lieblings Satz...
Vorsicht....waren meine Gedanken...Dir solle nichts passieren...
die Umarmung so nah...du drücktest nach und ich wollte nur loslassen...

 

Mein Mut wird von Dir bewundert? Warum?

Wären da nicht die Kleinigkeiten...würdest du deinen Gefühlen auch freien Lauf lassen?
Ich nutze ihn momentan...Du strahlst wieder...wer weis, wie lange er da ist dachte ich nur noch....

Deine Nähe grade am genießen, kommt die große dunkle Realität von Zeit und Pflicht, entzweit uns wieder....
schnell noch einen Satz...Du lehnst Dich an...der Spion hört mit....ich passe auf...ich lie...VORSICHT...
Es geht nicht anders...ich umarme Dich...Wir sehen uns...und...ohne nachzudenken der Luftkuss...mein Herz schreit...
"es war schön Dich zu sehen!" hörte ich hinter mir, es schrie lauter.... sah einfach nur noch nach vorn

 

 

Freitag, 20.07.2012

Soviele Ereignisse...soviel geschieht....Details würden diese kostbaren Momente nicht hervorheben können....
Vom "ameisenigeln" bis hin zu "Herzenswohnungen" der Versuch zu verstehen...Ängste verschwinden und machen den Weg frei....vielleicht wissen sie, dass sie keine Chance mehr haben...ziehen sich von allein zurück...
...oder vertreiben wir sie?...

Wenn Worte meine Sprache wären...

Nicht einfach zu ertragen...in deine Augen zu sehen...zu verstehen...oder nicht....ob es nur die Matrix ist???... dann versinke ich in dieses glitzern...funkelnen...und dann...Nähe...Wange an Wange...und ich genieße deinen Seufzer.... muss dich schon wieder Los lassen...wann wird es das nächste mal so sein?...Gefasste körperliche Entfernung... Nicht lange soll es so sein...Deinem Geschenk träumend verfallen...Hoffnung macht sich wieder GROß...und weißt du nicht....ich...Verrückt !!!

Geständnisse oder Schonung?

...ob analog oder digital...verschweigen kann ich es dir nicht...es kommt von allein heraus...meine Wahrheit... und wieder versinke ich in das so besinnliche funkeln...träume mich hinein...um Nah zu sein...uns lausche...um nichts zu überhören...nichts von dieser Sinnesstimme...Verlegenheit...weglaufen geht nicht...
...und wieder...so Nah...und doch Fern...rieche...so schön...genieße...noch lange Nachhaltig der Moment...

...Seele brennt...

 

 

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!